Bis 3. Dezember
8. Literaturfest München

Wahrheit und Fiktion in Literatur, Film und Medien rücken in den Blickpunkt beim diesjährigen Literaturfest in München. Unter dem Motto der Kuratorenreihe forum: autoren Alles echt. Alles Fiktion hat die Schriftstellerin und Regisseurin Doris Dörrie in bewährter Zusammenarbeit mit dem Literaturhaus München ein breit gefächertes Programm auf die Beine gestellt.

Ob historischer Roman, Autobiografie oder Gesellschaftssatire: Stets geht es um ein Ausloten von Wirklichkeit und Wahrhaftigkeit, um Erinnerungen und Fakten. Das Literaturhaus präsentiert 80 große Namen der internationalen Literaturszene und starke Neuerscheinungen: Ken Follett, Péter Nádas, Colson Whitehead, Salman Rushdie u.a. stellen ihre neuesten Werke vor und zur Diskussion. Wie immer am letzten Festivalwochenende zeigen sich 30 unabhängige Verlage und deren Programme auf dem Independent-Markt Andere Bücher braucht das Land. Bücher jenseits des Mainstreams, Neu. und Wiederentdeckungen, Prosa, Pop und Poesie, Comics, Kinderbücher und Kalender, druckgrafische Werke und buchkünstlerische Editionen.

Einem Parcours durch die Neuerscheinungen des Herbstes 2017 liefert die 58. Münchner Bücherschau, die bei freiem Eintritt auf mehreren Ebenen im Gasteig stattfindet. Begleitend zur Bücherschau kommen Autoren wie Ulrich Wickert, Sebastian Fitzek, Ulla Hahn, Michael Köhlmeier, Robert Menasse, Hanns-Josef-Ortheil, Nora Gomringer und Freejazz-Legende Günter Baby Sommer. Ein absolutes Highlight im Kinder- und Familienprogramm ist die Präsentation des neuen Sams-Buches von Autor Paul Maar sowie eine Ausstellung mit seinen Original-Illustrationen.

Die gesamte Bücherschau wird live und in Farbe von Bayern 2 auf dem Diwan präsentiert, wie z.B. das Büchermagazin live am 25. November um 14.05 Uhr mit Franz Witzel, Matthias Steinaecker und Axel Hacke.


Literaturfest München 2017 // 15. November–3. Dezember // Weitere Infos auf der > Homepage // Tickets sind erhältlich bei den jeweiligen Veranstaltungsorten und bei München Ticket unter 089–54 81 81 81 oder online.

Foto: Volker Derfath


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*